Puppen(MIT)macherei – die letzte

Es ist die letzte Puppen(MIT)macherei – für 2015. Es hat Spaß gemacht. Durch die Termine hatte ich immer etwas Druck, was beabsichtigt war. Denn ohne den würde ich ja doch eher Haushalt machen und weniger mal was für mich und meine Seele.

Danke fürs Mitmachen können. Danke fürs Organisieren!

Ich bin dieses Mal spät dran. Also um genau zu sein: eine Woche verspätet.

Alltag, Vorweihnachtszeit und Fieberkind. Ich bin bei weitem nicht so weit, wie ich eigentlich sein wollte. Der Schlafsack ist nur halb fertig, weil ich an den Armen vom Oberteil scheitere. Beim Schlafanzug ging das noch, dieses Mal bekomme ich sie nicht vernünftig angenäht. Ich habe inzwischen aber den Tipp bekommen, mit Raglanschnitt zu arbeiten. Das sei leichter.

Na ja, zumindest ist Mo nicht nackt. Der Schlafanzug war beim letzten Mal schon fertig. Hinzu kamen eine Mütze, Socken und eine Unterhose. Der Schlafsack ist zur Hälfte fertig, das Kind wünschte einen mit langen Armen. Und auch der Stoff für eine Bettdecke fand sich – den Clown darauf belassen wir genau so, wie er ist.

Und jetzt hüpf ich schnell zur Naturmama und schaue, was die anderen so geschafft haben.

Ein Gedanke zu “Puppen(MIT)macherei – die letzte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.