Törröö!

Es war Dienstag. Irgendwie war auch kreativer Dienstag. Und ich durfte basteln und probieren. Im Posaunenchor-Nachwuchskurs, dem ich mich angeschlossen habe. Ich wollte ja immer noch mal ein Instrument lernen, aber mit vier Instrumentalschülern war das Familienbudget belastet genug. Nun kam meine Chance. Lernen im Nachbarort, quasi auf dem Heimweg, kleine Kosten, viel Spass und letzten Endes ist das Ziel im Posaunenchor der Kirchengemeinde spielen zu können.

Aber ich schweife ab. Wir haben also gebastelt. Neben Atemübungen und Lippenvibration. Wir bauten das Instrument, mit dem wir die nächsten vier Wochen üben werden.

IMG_20160629_063444_edit

Eine Schlauchtrompete. Schlauch, Trichter, Mundstücke. Und in unserem Fall gab es sogar eine aus Buchenholz wunderbar gebaute Schablone fuer die exakte Schlauchlänge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.