Wo ist welches Futter?

Inzwischen verfügt unser Haushalt aufgrund wachsender Anzahl von Tierarten auch über eine wachsende Anzahl von Futtertonnen. Selbige sind sich in einem einig: sie sind schlicht weiß und sehen aus wie eineiige Zwillinge. Um unnötiges Öffnen und Fragen alla „welche der Tonnen?“ zu umgehen, habe ich zu Tafelfolie und Schere gegriffen.

Erstmal ein Foto der Enten ausdrucken, die Enten als Schablone ausschneiden und die Umrisse auf die Tafelfolie übertragen. Dann die Enten aus der Tafelfolie ausschneiden.

IMG_20160901_071157

Anschließend vorsichtig das Schutzpapier abziehen und die Enten auf die Tonne kleben.

IMG_20160901_072557

Und ja, andere machen sowas inzwischen mit einem Plotter. Ich habe keinen. Und ich mag es, mit Sachen zu arbeiten, die ohnehin im großen Bastelkramhaufen vorhanden sind. Low Budget Bastelei quasi. Und ich kann mit Kreide das Einfülldatum des Futters vermerken, wenn ich mag. Oder die Futtersorte. Oder beides.

Als nächstes ist die Kaninchentonne dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.