Nun sind sie ausgeflogen …

… die Engel der Christenlehrekinder. Ein jeder in sein neues Heim.

Gestern war die letzte Chance der Fertigstellung. Ab nächste Woche proben wir fürs Krippenspiel in der Kirche selbst, die Bastelzeit entfällt. Es sind wunderbare Engel  geworden. Kleine und große, schlichte und welche mit aufgemaltem Gesicht. Jeder hat individuelle Flügel, so wie es die kleinen Künstler eben haben wollten.

So anstrengend wie es war, so schön war es auch. Es war vermutlich mein letztes großes Projekt mit den Christenlehrekindern. Die Katechetin (heute Gemeindepädagogin) geht in Rente. Das ist nun schon eine Weile bekannt. Aber es gibt keinen Nachfolger. Damit endet mit ihrer Amtszeit fürs erste auch mein Ehrenamt in der Christenlehre. Allein darf ich die nicht leiten. Ausserdem trifft das ja in Summe 5 Kindergruppen, die in verschiedenen Orten stattfinden. Das übersteigt die Kapazitäten des Ehrenamtes für mich.

Ich muss heute noch zwei Engel machen. Ob die Gipsflügel bekommen, entscheide ich spontan, denn – oh Tücke – die 2 kg-Gipsbinden härten nicht weiß aus sondern graublau. Stand leider nicht in der Beschreibung. *seufz* Ich müsste die Flügel und den Kopf also noch anmalen, bevor die Engel morgen früh ausziehen. Das dürfte mehr als sportlich werden … Vermutlich bekommen sie zarte Drahtflügel.

4 Gedanken zu “Nun sind sie ausgeflogen …

  1. ich hoffe das sich doch noch eine gemeindepädagogin gefunden hat und du weiter deiner ehrenamtlichen beschäftigung nach kommen kannst, du schreibst mit ein bisschen wehmut – also gehe ich davon aus das dir das amt viel spaß bereitet
    liebe grüße

  2. bastelst du denn an sich als hobby noch weiter, also zuhause oder hast du es nun komplett aufgeben müssen?
    ich selbst arbeite auch viel mit kindern allerdings sind die noch sehr klein – im durchschnitt 5-6 Jahre und möchte mit deinen kleinen das selbe ausprobieren.
    es fördert ja auch die konzentration hast du erfahrungen mit der altersgruppe?

    liebe grüße Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.