Heute auf der BRALA

Dietmar Woitke und Jörg Vogelsänger gesehen. Politische Bildung für die Kinder. Rinder, Geflügel, Kaninchen und Bienen bewundert. Milchkühe bedauert. Wissen über Schafswolle kämmen und Schafarten erworben und uns im Bezug auf Schafhaltung weitergebildet. Passenden Weidezaun haben wir nebenbei ebenfalls besichtigt. Traktoren diverser Art gab es auch.

Die Tisch-Stuhl-Kombination ließen wir da. Sie hatte die falsche Farbe. 😉 Über den Preis kann man auch streiten, aber ich denke er war fair. Das Schaf musste auch dort bleiben. Aber die Enten haben jetzt eine Tränke. Die gab es in der Geflügelecke zu kaufen.

Und wo krieg ich jetzt einen alten Traktor her und zwei Sitze? Die dann natürlich grün-gelb werden müssen.

Aufbewahrungskoffer

Beim Entrümpeln von Schwiegerpapas Keller kam so manches alte Stück zu Tage. Unter anderem Koffer aus Leisten und Sperrholz. Den kleineren schnappte sich die Große. Den großen Koffer von Onkel E. – inkl. Anschrift oben und an der Seite – wollte die Mittlere gern abstauben. Aber es fehlte die Antwort auf die Frage „Was willst du damit?“ Letztlich brachte ich es doch nicht übers Herz ihn in den Sperrmüll zu tun.

Der Gatte schliff die Spitzen der Schrauben ab, die nach dem Aufbrechen des Schlosses in der Vergangenheit eine Verletzungsgefahr darstellten. Ich säuberte den Koffer, verpasste ihm an der zukünftigen Unterseite Filzgleiter, baute eine Art Kistenscharnier an, was den Deckel am Runterklappen nach hinten hindert. Zuletzt gab es auf Wunsch der Mittleren einen Stoffbezug innen, den wir am Rand festgetackert haben. Und fertig ist … die neue Kuscheltierbox.

Gute Reise

Jetzt knabbert er sein Grünzeug auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke. Anderthalb Jahre hat er im Zimmer der Mittleren gelebt. Tränenreich war der Abschied gestern. In Grabnähe wird es absehbar Ringelblumen geben.

Und die für Krümel geplante Erweiterung des Käfigs will das Kind mit uns trotzdem bauen und dann einen neuen Hamster holen. Heute steht aber erstmal die Leerung von Käfig und Auslauf an und das Wegpacken selbiger. Da werden wir wohl alle einen Kloß im Hals haben.

entspannen

IMG_20170214_060702

Das Schaf strickt wieder. Für das grosse Lämmchen. Und derzeit auch unter erschwerten Bedingungen, denn nach einer Hand-OP ist das Werkeln mit den Nadeln noch nicht ganz schmerzfrei.

Die Wolle ist schön. Hat das Kind sich im Handarbeitsladen ausgesucht. Reine Baumwolle und total weich, so wie sie das braucht.

Kinderzimmer umgestaltet

IMG_20170201_111125

Es ist vollbracht. Zwei Stunden, bevor ich zur Bläserfreizeit aufbrechen musste, war das Bild fertig. Das Chaos ist auch heute bei meiner Rückkehr noch da und wird sich im Laufe der Woche wohl erst langsam verflüchtigen.

Kind ist glücklich. Auch die Traktorbilder, die es zum Geburtstag auf Leinwand gab, hängen an der Wand. Für die grossen Puzzle habe ich eine lustige Idee entwickelt, die dem Kind sehr gefällt. Da müssen wir aber noch ein wenig basteln und kleben.

Tassenfund

Das kleine Lämmchen schnupft und hustet. Weil es aber nicht mehr ganz so klein ist, kocht es sich inzwischen allein Tee. Bevorzugt Apfeltee oder Orange. Nun blieb am Abend die Teetasse leer auf dem Tisch stehen. Und morgens fand sie einen wunderbaren Sonntagsgruss.

IMG_20170129_082147

Und nein, daran war keiner von uns beteiligt. Das war einfach da. Welch wunderbares Zeichen!

Kinderzimmer zu Jugendzimmer

IMG_20170128_125849

Sie haben ausgedient, die Einhörner der Sternenschweif-Reihe. Fast vier Jahre haben sie die Mittlere begleitet. Jetzt sollen sie weichen. Die Renovierung war ein Weihnachtswunsch. Da ich in den Winterferien Urlaub haben, wagten wir das Projekt. Mit Hindernissen – denn seit zwei Tagen sind die Mittlere und die Jüngste krank.

Inzwischen haben die einst gelben Wände alle einen ersten weißen Anstrich. Auch die Decke strahlt in neuem Glanz.